Flying Love Birds  – Wunderschöne Eco Yogawear 

Fair Fashion und grüne Mode: Flying Love Birds  – Wunderschöne Eco Yogawear  und faire Yogamode

Das 2015 gegründete Label Flying Love Birds produziert ebenso entspannte wie bequeme Yogakleidung für Überflieger. Beziehungsweise für Frauen und Männer, die nicht nur beim Yoga, sondern auch in ihrer Freizeit gerne in Yogawear schlüpfen. Was ja eigentlich auch auf der Hand liegt, schließlich gibt es kaum Kleidung, in der es sich bequemer durchs Leben flanieren lässt, als in lässiger, gemütlicher und strapazierfähiger Yogawear.

Im Grunde genommen konnte Lisa Heidinger gar nicht anders, als den Weg einer Designerin einzuschlagen, denn das Schneiderhandwerk wurde ihr bereits in die Wiege gelegt: Ihre Großmutter ist gelernte Damenschneiderin, ihr Großvater Herrenschneidermeister und ihre Mutter Damenschneidermeisterin. Die 33-jährige Flying Love Birds-Gründerin selbst ist gelernte Schneiderin und Diplom-Modedesignerin und unterrichtet nebenbei an der Akademie für Kommunikation Heilbronn sowie an der DHBW Heilbronn, unter anderem Textiltechnologie, Schnitttechnik und Modezeichnen.

Auf die Weise kann sie ihr gesammeltes Wissen weitergeben und ihre »Schüler zur Ökologie in der textilen Kette erziehen«, wie sie selbst sagt. Denn mit ihrem Label legt sie besonderen Wert auf qualitativ hochwertige, weiche und vor allem ökologische Materialien. Nicht nur die Funktionalität der Sportbekleidung sowie eine hochwertige Verarbeitung stehen im Fokus, mindestens genauso wichtig ist der Gedanke, nachhaltige Mode zu gestalten. Die Flying Love Birds-Kollektion ist schadstoffarm und wird unter fairen Bedingungen hergestellt. Zum Einsatz kommen dabei Materialien wie Bio-Baumwolle, Tencel und Bio Interlock Jersey.

peppermynta-peppermint-fair-fashion-flying-love-birds-yoga-wear_3

Weil doppelt bekanntlich besser hält, hat Lisa sich in diesem Jahr mit ihrer Freundin Kitty Moor zusammengetan. Die beiden haben sich während des Modedesignstudiums kennengelernt. Seitdem gehen sie nicht nur freundschaftlich, sondern auch beruflich gemeinsame Wege. Die Aufgaben sind klar verteilt: Während Lisa zuständig ist für Design, Schnitt und Realisation, kümmert Kitty sich um Vertrieb und Marketing – gemeinsam ergänzen sie sich perfekt und geben das ideale Team ab. Dass ihre Zusammenarbeit in vielerlei Hinsicht befruchtend ist und synergetische Effekte hat, beweist die Tatsache, dass aufgrund von Kittys rumänischen Wurzeln die Idee entstand, Frauen in Rumänien zu unterstützen und vor Ort ein kleines Atelier zu realisieren und auf die Weise die Selbstständigkeit von rumänischen Frauen in ländlichen und industriearmen Gebieten zu fördern.

peppermynta-peppermint-fair-fashion-flying-love-birds-yoga-wear_2

peppermynta-peppermint-fair-fashion-flying-love-birds-yoga-wear_5

peppermynta-peppermint-fair-fashion-flying-love-birds-yoga-wear_7

Der Style von Flying Love Birds? Lässige, teils asymmetrische Schnitte, gespickt mit Details wie Fransen, Drapierungen, Elemente aus Spitze, extra breite Bündchen oder handgebatikte Muster. Lisa erzeugt ganz bewusst Stilbrüche, beispielsweise mit Einsätzen wie Bordüren im Charleston-Stil der 30er Jahre. Stilelemente, die man normalerweise nicht in Kombination Yogamode finden würde. Markenzeichen des Labels ist der namengebende Vogel, der sich durch die gesamte Kollektion zieht. Neben der Yogawear fertigt Flying Love Birds inzwischen auch Schmuck – Malas und Halsketten mit Edelsteinanhängern. Der Name Flying Love Birds ist übrigens inspiriert vom AcroYoga, einem Mix aus Akrobatik und Yoga, der gerade weltweit einen extremen Boom erlebt. Beim Acro Yoga lernt man (Ängste) loszulassen, zu vertrauen und mithilfe anderer – nämlich seiner Yogapartner – zu fliegen und über den Dingen zu stehen, beziehungsweise zu liegen und zu fliegen.

peppermynta-peppermint-fair-fashion-flying-love-birds-yoga-wear_6

peppermynta-peppermint-fair-fashion-flying-love-birds-yoga-wear_4

Was die beiden Flying Love Birds abgesehen von ihrer Leidenschaft für Textilien noch eint? Sie probieren gerne Neues, beruflich wie privat. Und einmal im Jahr verreisen sie gemeinsam. Am liebsten in Yoga- & Surf-Camps. Klar, was sonst?

Fotos: PR

In Kooperation mit Flying Love Birds. Wir bedanken uns für die tolle Zusammenarbeit. 

 

Apropos fliegen und Yoga: Hier geht’s zu unserem tollen Acro Yoga-Shooting mit Lucie Beyer!