Warmer veganer Kartoffelsalat mit Süßkartoffeln & Rauke

»Warum nicht mal warmer veganer Kartoffelsalat? Dieser wird mit Süßkartoffeln, weiteren (farbenfrohen) Kartoffelsorten und Rauke zubereitet, lauwarm gegessen und schmeckt auch im Winter wunderbar. Er ist sehr einfach zuzubereiten, super lecker und vegan. Der Salat ist recht schnell angerichtet, mal abgesehen vom Schälen. Der Trick ist, dass die normalen Kartoffeln als Pellkartoffeln gekocht und die Süßkartoffel im Backofen zubereitet werden. Tipp: Die rote Süßkartoffel habe ich aus dem Asia Lebensmittelgeschäft.«

Deike Bannasch
vom Blog Cattivakat reist, fotografiert und kocht für ihr Leben gerne. Von ihrer Mama hat sie gelernt, wie man aus den unterschiedlichsten Zutaten leckere kulinarische Kreationen zaubert. Wichtig dabei ist ihr, dass die – vornehmlich vegetarischen – Rezepte klar und einfach sind, so dass jeder sie nachmachen kann, ohne erst eine Kochlehre absolvieren zu müssen. In diesem Sinne wünschen wir viel Freude beim Zubereiten und Genießen!

peppermynta-peppermint-rezept-kartoffelsalat-cattivakat_4

Zutaten:
600 g blaue Kartoffeln (Vitelotte) und Linda Kartoffeln
1 große Süßkartoffel
1 große rote Süßkartoffel (alternativ eine weitere »normale«)
200 g Rauke
1 rote Zwiebel
Olivenöl
Meersalz
Pfeffer
Essig
1 TL Senf
1 EL Ahornsirup (alternativ Agavendicksaft)

peppermynta-peppermint-rezept-kartoffelsalat-cattivakat_2

peppermynta-peppermint-rezept-kartoffelsalat-cattivakat_3

Zubereitung:
Normale Kartoffeln kochen. Süßkartoffel putzen und in kleine Stücke schneiden. Diese in Öl marinieren. Und bei 200 Grad im Backofen 20 Minuten backen. Rauke waschen. Zwiebeln klein schneiden. Zwiebeln mit Essig, Öl, Senf, Salz, Ahornsirup mit Schneebesen verrühren oder in ein Marmeladenglas geben und schütteln. Kartoffeln abgießen und pellen. Mit Dressing und Rauke vermischen. Süßkartoffel aus dem Ofen holen und mit Meersalz bestreuen.
Süßkartoffeln auf den Kartoffelsalat geben – fertig.
Tipp: Schmeckt auch kalt und eignet sich hervorragend als Partysalat. Und wenn es ganz perfekt werden soll, lässt man den Kartoffelsalat über Nacht ziehen und bereitet die Süßkartoffeln am nächsten Tag zu.


Fotos: Cattivakat

Und hier geht’s zu den super leckeren & gesunden Soulfood-Gerichten von Jelena.