Jelenas Soulfood – Gesundes homemade Granola

Eco Lifestyle, bewusste Ernährung, Superfoods: Jelenas Soulfood – Gesundes homemade Granola

Bloggerin und Model Jelena Sequoia (in unserem Eco Dessous Shooting sowie auf dem Cover der aktuellen Emotion SLOW Ausgabe zu bewundern) weiß, was Frauen wollen. Beziehungsweise, was wir frühstücken wollen. Auf ihrem Blog itsineffable.com stellt sie regelmäßig Rezepte vor, die aussehen wie kleine Kunstwerke und die uns das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Auf Peppermynta teilt sie diesmal ein super leckeres und crunchy homemade Granola. Enjoy!


Jeder, der gerne süß frühstückt hat irgend eine Art von Müsli im Vorratsschrank. Aber habt ihr es schon mal selbst gemacht? Ich dachte ja immer, dass selbst gemachtes Knuspermüsli super aufwändig ist. Ist es aber gar nicht. In folgendem Rezept zeige ich euch, wie ihr es in nur 30 Minuten selber machen könnt. Es ist nicht nur total lecker sondern – wie fast alle meine Rezepte – gesund. Oft werde ich gefragt, wie lange sich das Müsli hält, aber um ehrlich zu sein dauert es bei mir nur wenige Tage, bis mein Vorrat aufgebraucht ist und ich konnte es nie wirklich länger als eine Woche lang testen. Am besten ist es, einen luftdichten Glasbehälter für die Aufbewahrung zu wählen.

Am liebsten gebe ich ein bisschen Knuspermüsli zu all meinen süßen Frühstücksgerichten. Egal ob ich eine Smoothie-Bowl mache, Chia-Pudding, Obstsalat oder mein heiß geliebtes Bananen-Eis. Aber natürlich esse ich manchmal auch einfach eine Schüssel voll Müsli mit Soya- oder Mandelmilch.

Zutaten:
 1 Tasse zarte Haferflocken
1 Tasse Pekannüsse
1/2 Tasse Kürbiskerne
1/2 Tasse Sonnenblumenkerne
1/4 Tasse Leinsamen
3 gehäufte EL Kokosöl
3 EL Ahornsirup
1 EL Zimt

Zubereitung:
Die Pekannüsse könnt ihr mit einem Messer, in einer Küchenmaschine oder von Hand klein hacken. Diese werden dann mit allen anderen Zutaten (bis auf das Kokosöl, den Ahornsirup und den Zimt) in eine größere Schüssel geben. In einem kleinen Topf könnt ihr dann das Kokosöl schmelzen, den Ahornsirup und Zimt dazu geben. Wer möchte, kann das Öl auch in der Mikrowelle schmelzen aber ein Topf ist mir persönlich immer lieber. Wenn ihr dann ein ebenmäßige braune Mixtur habt, könnt ihr diese über das Haferflocken-Gemisch geben und alles schön vermengen, so dass alles mit dem süßen Zimt-Öl bedeckt ist. Es werden sich dann kleine Klumpen bilden, aber das ist gut, denn daraus werden nach dem Backen die »Knuspermüsli-Kluster«.

Breitet das süße Gemisch einfach auf ein mit Backpapier beschichtetes Backblech aus und drückt die Haferflocken mit einem Löffel oder den Fingern zu einer ebenmäßigen Schicht.
Das Ganze wird dann in dem auf 180 Grad Celsius vorgeheizten Ofen für ca. 15 Minuten gebacken. Jeder Ofen ist anders, daher habt ein Auge auf euren Haferflocken-Nuss-Mix. Nach Ablauf der 15 Minuten schaue ich in den Ofen, manchmal backt der hinten stärker als vorne, dann drehe ich das Blech um und backe das Müsli (falls nötig) weitere 10 Minuten. Ihr werdet merken, dass das ganze Haus dank dem Zimt unglaublich lecker duftet und dass sich eine wohlige Atmosphäre verbreitet.

Lasst das Knuspermüsli gut abkühlen, bevor ihr es in den Glasbehälter füllt. Genießt eurer Homemade Granola als Frühstück mit Früchten, Nachtisch oder einfach als Snack zwischendurch.

Auf meinem Blog itsineffable.com sowie auf meinem Instagram Account findet ihr jede Menge weitere gesunde Rezepte.

Fotos: Jelena Sequoia

Und hier findet ihr weitere tolle Rezepte von Jelena. Wie wäre es mit einem leckeren Quinoa-Rucola Salat?