Nein – Feministische Girlpower Statement Shirts

Das Offenbacher Label Nein steht für Girlpower und setzt sich mit seinen ironischen Statement Shirts gegen Sexismus und für mehr Weiblichkeit ein. Auch Star Wars-Fans sollten die Ohren spitzen: Pünktlich zum Erscheinen des neuen Teils »Die letzten Jedi« der Star Wars-Saga gibt’s bei Nein T-Shirts und Postkarten mit Prints von Chewbacca, Leia und Co. Ihr fragt euch jetzt bestimmt, was das mit dem Thema Feminismus zu tun hat. Wir finden: Ganz schön viel, denn Carrie Fisher verkörperte mit ihrer Rolle der Prinzessin Leia ein feministisches Ideal, das auch heute noch sehr präsent ist.


Die ungewöhnliche Prinzessin Leia lässt sich natürlich auch auf unsere Gesellschaft und immer wiederkehrende Themen, wie Sexismus und Weiblichkeit in der Gesellschaft und Politik übertragen. Denn Prinzessin Leia ist keine Figur, die von ihren männlichen Weggefährten gerettet werden muss und zwar deswegen, weil sie sich selbst retten kann! Sie ist sozusagen ein ikonisches Sinnbild für Stärke, Selbstbewusstsein und Mut. Im neuen Teil geht es nicht mehr um Leia, sondern um Rey: Die weibliche Figur trägt eine immer stärker werdende Macht in sich, die alles in Schutt und Asche legen könnte, sofern sie das möchte. Heutzutage stehen Frauen verstärkt zu ihrer Sexualität, zu ihrer Natürlichkeit und nutzen ihre Stimme auch in politischen Angelegenheiten und lassen sich nicht länger in von Männern dominierten Berufswelten unterdrücken. Stichwort #MeToo! Wenn sich eine traut, mit ihren Erfahrungen an die Öffentlichkeit zu gehen, dann trauen sich auch andere, denen dieselben Unannehmlichkeiten widerfahren sind. Das zeigt wieder mal, wie bedeutsam Zusammenhalt und Gemeinschaft in der heutigen Gesellschaft sind. Solche (Tabu-)Themen werden aber nicht nur in Hollywood oder in den Medien nach außen getragen, sondern auch in der Fashionszene sind sie präsent. Das ist unheimlich wichtig, denn eben diese Themen, die normalerweise totgeschwiegen werden, sollten eigentlich alles andere als tabu sein. Das finden zum Beispiel auch die 3 Girls von Nein, die durch ihre große Liebe zu den Star Wars-Filmen Prints für ihre Produkte entwickelt haben, die auf der Handlung und den Figuren der Saga basieren..

Nein – Frauen finden Raum für ihre individuelle Stimme

Hinter dem süddeutschen Label stehen drei junge Frauen, die durch eine verrückte Party und ein davon zurückgebliebenes Tattoo inspiriert wurden. Nach vielen Gesprächen und Diskussionen ist ein Brand entstanden, das Produkte kreiert, die Weiblichkeit und Erfahrungen mit Sexismus zu Zeiten fragwürdiger Staatsoberhäupter wie Donald Trump thematisieren. Und was natürlich unverkennbar ist: Deren große Vorliebe für die ikonische Star Wars-Filmreihe von George Lucas. Wie wahrscheinlich viele andere können es auch die 3 kaum erwarten, wenn der neue Teil »Die letzten Jedi« am 14.12. endlich in die deutschen Kinos kommt! Und nicht nur die Kombination der Fangirls Sabrina, Patricia und Eva, die sich im Rahmen ihres Online Shops jeweils mit unterschiedlichen Aufgaben beschäftigen, ist spannend, sondern auch die Produkte, die bei Nein zu finden sind. Dazu gehört unter anderem das tolle Unisex T-Shirt »Satisfied Vagina«, welches es sowohl mit Rundhalsausschnitt und einem dezenten Print als auch mit weiter Passform und großem Printmotiv gibt. Das Shirt zeigt eine rosafarbene Vulva, die fröhlich lächelnd durch die Gegend spaziert. Hergestellt wird das Shirt (so wie alle anderen auch) aus Biobaumwolle, bedruckt wird es mit GOTS zertifizierten Farben. Wem der lustige Print genauso gut gefällt wie uns, sollte schnell zuschlagen, denn ein Motiv ist bereits vergriffen. Wichtiger Fact: Ein Teil der Einnahmen, die das Label erzielt, wird gemeinnützigen Zwecken gespendet. Im Shop findet ihr außerdem jede Menge weitere Produkte, die sich auf ironische Art und Weise mit problematischen Themen der heutigen Gesellschaft auseinandersetzen. Beispielsweise das »A Women’s Place Is In The Resistance«-Shirt oder ein Postkartenset, das sich übrigens hervorragend als perfektes Weihnachtsgeschenk für Star Wars-Fanatiker eignet. Auf den Prints sind die Figuren aus der Science-Fiction-Filmreihe zu sehen, aber dahinter steckt noch mehr: Denn auf dem Shirt lächelt uns die Ikone Leia mit ihrer Schneckenhaarfrisur entgegen, die nicht nur in ihrer Filmrolle, sondern auch im echten Leben zum feministischen Ideal ihrer Bewunderer wurde. Nein produziert die tollen Teile alle nur auf Anfrage und als Hommage an die Schauspielerin Carrie Fisher, die letztes Jahr im Alter von 60 Jahren einem Herzinfarkt erlag.

Die Offenbacherinnen stehen mit ihrer Philosophie nicht allein auf weiter Flur, denn im Zuge von Empowering und erfolgreichen Feminismus-Webseiten und Blogs finden viele Frauen endlich Raum für ihre individuelle sowie politische Stimme – wie ihr unter anderem auch in unserem Artikel über Statement-Shirts nachlesen könnt.

Eine von denen, die sich trauen, ihren Mund aufzumachen und ihre Meinung kund zu tun, ist Bloggerin Madeleine Daria Alzadeh, bekannt als Dariadaria. In ihrem neuen Podcast »A Mindful Mess« schafft sie Raum für interessante Themen rund um Gesellschaft, Politik aber eben auch für Themen rund um die Weiblichkeit. In einem ihrer jüngsten Beiträge führt Maddie ein Interview mit ihrer Freundin Uli, die darüber berichtet, dass sie lange keinen Orgasmus bekommen konnte. Viele Hörerinnen werden erleichtert feststellen, dass sie mit diesem Problem nicht alleine dastehen, sondern, dass es anderen ganz ähnlich geht. Aber von der Gesellschaft werden eben Ideale vorgegeben, von denen automatisch ausgegangen wird, dass sie normal sind. Und das ist genau der springende Punkt, denn alle Themen, die uns beschäftigen – ob es die Beschwerden bei der Menstruation sind, zu große oder zu kleine Brüste, Sexismus im Alltag und alles andere, was aus Scham in uns verborgen bleibt – sind es wert ausgesprochen und gemeinsam diskutiert zu werden. Oft kommt dabei nämlich zum Vorschein, dass man mit einem bestimmten Thema nicht alleine ist und alle anderen mit ganz ähnlichen Themen dealen. Also girls: Let’s stay together and support each other, denn Zusammenhalt ist so viel wert!

Fotos: PR

Und hier geht’s zu einem weiteren tollen Brand, dass gesellschaftskritische Shirts vertreibt: Prinkshop – Lässige und politische Statement-Shirts.