O MY BAG

O MY BAG kreiert wunderschöne, schlichte und qualitativ hochwertige Handtaschen, Portemonnaies & Co – und lebt auch vor, dass es durchaus möglich ist, Leder nachhaltig zu gewinnen und zu verarbeiten. Mehr noch: Das Label von Paulien Wesselink gilt heute als Pionier, was nachhaltige Lederwaren angeht.

O MY BAG STORY

Ledertaschen ohne schlechtes Gewissen – das war und ist die Mission von Paulien Wesselink. Die Idee für ihr Label O MY BAG kam der Niederländerin auf einer Reise nach Indien, der ihr auch einen Einblick in die Textil- und Lederindustrie gab. Mit der Mission, stolz in Indien zu produzieren und Arbeitern den Respekt entgegenzubringen, den sie verdienen, gründete die Niederländerin 2010 schlussendlich ihr Label O MY BAG.

SORTIMENT & FERTIGUNG

Von klassischen Handtaschen über Reisegepäck bis hin zu Laptophüllen – bei O MY BAG dreht sich alles um Leder. Genauer gesagt: einem einzigartigen eco-leather. Dieses stammt von Kühen aus Kalkutta oder der nahen Umgebung und ist ausschließlich ein Nebenprodukt der Fleischindustrie. Statt mit umweltbelastender Chemie, wird das Leder bei O MY BAG in einem aufwendigen Verfahren pflanzlich gegerbt und ist damit nicht nur heute schonender für den Planeten, sondern auch viele Jahre später – denn das Leder der Eco Taschen ist komplett biologisch abbaubar.

Um die Umsetzung aller Prinzipien garantieren zu können, arbeitet O MY BAG von Beginn an mit einer kleinen indischen Ledermanufaktur zusammen, die die Leidenschaft für ökologisches Leder mit dem Unternehmen teilt. Und diese Leidenschaft ist sogar preisgekrönt! Denn 2015 hat O MY BAG den niederländischen »Sustainable Leather Award« gewonnen, einen Preis der an Initiativen vergeben wird, die einen positiven Effekt auf Menschen, Tiere und die Natur in Entwicklungsländern haben. Auch, wenn das softe, luxuriöse Leder das Markenzeichen des Labels ist, achtet O MY BAG natürlich auch bei anderen Materialien auf Nachhaltigkeit. So wird für die Canvas Kollektion sowie die Staubbeutel, in denen die hübschen Taschen und Accessoires geliefert werden, GOTS-zertifizierte Bio-Baumwolle verwendet.

Nachhaltig vom Anfang bis zum Ende

Die ökologisch einwandfreien Accessoires sind dafür gemacht, ewig zu halten und werden durch die natürliche Veränderungen des Leders mit der Zeit sogar noch schöner. Nichtsdestotrotz kann sich natürlich der eigene Style mit der Zeit verändern. Um hier Ressourcen zu sparen, hat O MY BAG ein Second-Hand-Programm entwickelt, bei dem man seine getragenen Taschen einfach wieder zurückschicken kann. Das Label bietet diese unter der Kategorie »Pre-Loved« wieder im Shop an und der Vorbesitzer bekommt 20% Rabatt auf seinen nächsten Einkauf im Online-Shop.

HIGHLIGHT

Die Taschen von O MY BAG werden in Indien produziert. Und genau darauf ist das Unternehmen besonders stolz. Denn tatsächlich wurde das Label ursprünglich gegründet, um Menschen in Entwicklungsländern fair bezahlte Arbeit zu ermöglichen. Um dies auch gewährleisten zu können, sind alle Fabriken, mit denen O MY BAG zusammenarbeitet, SA 8000 zertifiziert, einem internationalem Standard, der die Arbeitsbedingungen von Arbeitnehmern verbessern will. Das Unternehmen spendet einen Teil seiner Einnahmen außerdem an lokale Projekte in Indien und supportet damit unter anderem die Bildung oder die Frauenpower vor Ort.

DAS SORTIMENT IM DETAIL:

Accessoires für Frauen und Männer: Tasche, Rucksack, Geldbörse, Umhängetasche, Handtasche, Shopper, Clutch, Weekender, Cardholder, Portemonnaie, Kosmetiktasche, Sleeve, Schlüsselanhänger, Geldbeutel

 

Fotos: PR

Facts

Website: www.omybag.nl
Sortiment: Leder-Accessoires für Frauen und Männer
Made in: Indien
Based in: Amsterdam/Niederlande
Delivery: Weltweit
Social: Instagram und Facebook