Little Ondine – veganer Nagellack zum Abpeelen

Naturkosmetik und Veganer Nagellack von Little Ondine

Der Lack ist ab – und das ganz ohne den Einsatz von mit Chemikalien durchtränktem Nagellackentferner. Wie das? Der vegane Nagellack zum Abpeelen von Little Ondine macht’s möglich.

Ich habe ja so meine Probleme mit dem säuberlichen Auftragen von Nagellack. Während mir einige Nägel, besonders die meiner rechten Hand (ich bin Linkshänderin) mühelos gelingen, sind bei anderen Nägeln diverse Anläufe nötig, bis ich ein einigermaßen vorzeigbares Resultat erzielt habe. Was unter anderem auch daran liegt, dass ich ein sehr ungeduldiger Mensch bin und meist schon wenige Sekunden nach Auftragen der Farbe die ersten Dinge berühre – die Teetasse, das Handy, den Hund.

Die Nagellacke von Little Ondine bringen (mindestens) drei Vorteile mit sich: Selbst Grobmotorikern wie mir gelingt es, den geruchsneutralen (!) und schnell trocknenden Lack ohne größere Zwischenfälle sauber und vor allem, ohne eine halbe Flasche Nagellackentferner zum Retuschieren übermalter Ränder zu benutzen, aufzutragen und ihn, wenn die Mackendichte zu groß ist, ebenfalls ohne jeglichen Einsatz von Nagellackentferner wieder zu entfernen. Dank einer Formulierung, die auf Wasser, weitestgehend natürlichen Inhaltsstoffen, Farbpigmenten und Harzen basiert und auf schädliche Chemikalien komplett verzichtet, lassen sich die Lacke, die in mehreren Schichten aufgetragen werden müssen (!) ruckzuck und in einem Stück abpeelen – ähnlich wie eine Gesichtsmaske. Zurück bleibt lediglich ein matter Film auf den Nägeln, der aber mit Einsatz von Wasser sofort verschwindet.

Die hübschen Pappverpackungen der Lacke sind nicht verklebt, sondern dekorativ gefaltet (konsequenterweise könnte man aber natürlich komplett auf die Verwendung von Papier verzichten).
Und noch ein kleiner Hinweis: Und auch wenn auf der Verpackung steht »Little Ondine contains naturally derived ingredients«, so enthalten die «Natural Beauty«-Lacke schon auch synthetische Inhaltsstoffe, die das britische Label jedoch sehr transparent und mit genauen Prozentangaben auf seinen Verpackungen vermerkt. Wer genauer hinsieht, erfährt also, was drin steckt im veganen Nagellack. Übrigens ist der Name Little Ondine eine Anlehnung an die mythologische Figur der Undine, eine Art Wassergeist, beziehungsweise Nymphe. Wenn das mal keine Anspielung auf die wasserbasierte Formel ist… Zu beziehen sind die Little Ondine Lacke, die es in wunderbar frischen Frühlingsfarben gibt, unter anderem bei All for Eves. 10,5ml kosten 14 Euro.

Fotos: PR

Mehr nachhaltige Kosmetik findet ihr hier!