WUNDERWERK – Smart Casual Wear made in Germany

Fair Fashion und grüne Mode: WUNDERWERK – Smart Casual Wear made in Germany
Es gibt Labels, die auf Style setzen. Und dann gibt es Labels wie wunderwerk, die auf einen lässig urbanen Style setzen, dabei jedoch eine ganzheitliche Philosophie verfolgen und neben dem Look auch ein Augenmerk auf all die unendlich vielen Fertigungsschritte legen, die dem Endprodukt vorausgehen und hinter den Kulissen geschehen – und oh Wunder, doch tatsächlich von Menschenhand ausgeführt werden. Erstere Labels gibt’s wie Sand am Meer, nach Letzteren muss man schon etwas länger Ausschau halten. Doch zum Glück wird man immer häufiger auch in Deutschland fündig, wenn es um nachhaltige, stylische Modelabels geht, die herkömmlichen Fashion Brands in nichts nachstehen. Im Gegenteil, Hersteller wie das 2013 gegründete Düsseldorfer Label wunderwerk haben einen ganz klaren Vorteil gegenüber seelenloser und austauschbarer Massenware – sie haben Charakter und sind made to last.

Peppermynta-Fair-Fashion-wunderwerk-Heiko-Wunder_1

Weil es um weit mehr geht, als einfach nur darum, den Markt mit neuen, möglichst profitablen Produkten zu fluten, haben die beiden Labelgründer Heiko Wunder und Tim Brückmann ihre Produktion so ausgerichtet, dass sie in Einklang mit Umwelt, Mensch und Tier funktioniert – quasi nach dem Motto Form follows Fairness. Das Label ist vor allem bekannt für seine ausgefallenen Waschungen und tye-dye Färbungen – die coolen Batikdenims des Eco Labels gehören längst zum Markenzeichen.

Talking about the colours: Die Färbungen und Veredelungen sind schadstoffreduziert, weil unter anderem auf den Einsatz von toxischen Stoffen wie Chlorbleiche und Kaliumpermanganat verzichtet wird. Stattdessen kommen umweltfreundliche, sauerstoffbasierte Bleichmittel zum Einsatz. Zudem setzt wunderwerk auf wasser- und energiesparende Waschverfahren, wie beispielsweise Kaltwäschen. Für die Kollektionen werden Materialien wie GOTS zertifizierte Bio-Baumwolle oder die aus Holzfasern regenerierte Faser Modal (vom österreichischen Hersteller Lenzing) verwendet. Vermieden werden Materialien, die aus Erdöl gewonnen werden, wie beispielsweise Polyester.

Und weil ganzheitlich gedacht wird, werden selbst die wunderwerk Hang Tags zu 100% aus recycelten Materialien gefertigt. Produziert wird innerhalb der EU – unter anderem in Italien, Portugal und Griechenland. Das selbsterklärte Ziel von Heiko Wunder und Tim Brückmann: Zeitlose Lieblingsstücke (für Männer und Frauen) zu kreieren, die viele viele Jahre im Kleiderschrank bleiben, statt bereits nach einer Saison wieder ausgemistet zu werden.

Unser Fazit? Um es mal mit Katja Ebstein zu sagen:
Wunder gibt es immer wieder
heute oder morgen
können sie geschehn.
Wunder gibt es immer wieder
wenn sie dir begegnen
musst du sie auch sehn.

Und hier kann man die wunderbaren wunderwerk-Kollektionen sehen und kaufen.

Fotos: PR

 

Und hier findet ihr unseren fabelhaften Fair Fashion Jeans Guide!