Capsule Wardrobe – Unsere Lieblings-Slow Fashion Labels

Fair Fashion: Capsule Wardrobe – Lieblings-Slow Fashion Labels – Vetta Capsule

Weniger Konsum ist mehr! 1 Kleidungsstück, unzählige Looks: Mit den richtigen Kleidungsstücken ist es möglich, dass wir mit nur wenigen Teilen die unterschiedlichsten Outfits kreieren können und für jeden Anlass das passende Teil zur Hand haben. »Capsule Wardrobe« heißt die Zauberformel! Wir stellen euch unsere 6 Lieblings-Slow Fashion Labels vor.

Der Slow Fashion-Trend verfolgt die Philosophie, lieber wenige aber dafür vielseitig einsetzbare Kleidungsstücke zu besitzen, statt den Schrank vor lauter Klamottenbergen nicht mehr zu sehen. Vor einiger Zeit hat Fenja in ihrem Capsule Wardrobe Artikel erklärt, warum sie bereits seit Jahren auf einen schlanken, überschaubaren Kleiderschrank setzt. Im Folgenden möchten wir euch unsere Lieblings-Capsule Wardrobe Labels vorstellen. Labels, die sich dadurch auszeichnen, dass sie zeitlose Kleidungsstücke entwerfen, die sich vielseitig und individuell in jede Garderobe integrieren lassen. Kleider, die mit einem Handgriff in eine Weste oder Bluse umgewandelt werden können oder Schuhe, an denen sich unterschiedlich hohe Absätze anbringen lassen – mulitfunktionale Kleidungsstücke, die unseren Planeten und unseren Geldbeutel schonen!

 

1 ׀ VETTA CAPSULE – 5 Teile, unendlich viele Looks
Für seine aktuelle Kollektion hat das New Yorker Label Vetta Capsule wieder 5 einzigartige Kleidungsstücke designed, die sich in im Handumdrehen verwandeln und auf unterschiedlichste Weise tragen und miteinander kombinieren lassen. Einer unserer Favoriten ist das »Wrap Top«, da es absolut sommertauglich und in vielen Varianten tragbar ist. Ob vorne zur Schleife gebunden, rückenfrei oder in Kombination mit dem passenden Rock – in jeder Ausführung absolut überzeugend! Sämtliche Teile der ingesamt drei Capsule Linien – »The Classic«, »The Romantic« und »The Original« sind so clever konzipiert, dass sie sich ruckzuck zu unterschiedlichsten Kleidungsstücken umfunktionieren lassen. Zudem setzt sich das Label für umweltfreundliche Produktion und Fair Fashion ein. Dabei werden recycelte Fasern verwendet, welche als Basismaterial für die hübschen Teile dienen. Zu beziehen über vettacapsule.com, ab ca. 90 Euro. Hier erfahrt ihr noch mehr über Vetta!

 

2 ׀ HONEST ROSIE – 6 Kleidungsstücke, über 30 Outfits
Wahrscheinlich stand jeder von uns schon mal mit dem lächerlichen Gedanken, nichts Vernünftiges zum Anziehen zu haben vor einem überfüllten Kleiderschrank. Honest Rosie sagt diesen Luxusprobleme den Kampf an: Das Amsterdamer Slow Fashion Label Honest Rosie hat via Kickstarterkampagne Geld gesammelt und 6 Kleidungsstücke konzipiert, die sich in bis zu 30 unterschiedliche Outfits verwandeln lassen. Durch ihre hochwertige Qualität versprechen sie ein langes Leben und somit auch hohen Tragekomfort. Zudem werden die Teile unter Fair Trade-Bedingungen hergestellt und aus Reststoffen von Fabriken produziert. Dabei wird einerseits viel Müll gespart und andererseits unsere Umwelt geschont. In Kürze zu beziehen über honest-rosie.com, ab ca. 69 Euro.

 

3 ׀ ORGOTTON – 1 Kleid, 5 Looks
Das Label Orgotton aus Philadelphia hat eine Kollektion ins Leben gerufen, mit der es zwei wichtige Ideen vereint: Kleidung, die einerseits stylish, modern und vielseitig und andererseits nicht belastend für die Umwelt ist. Begonnen haben die beiden Gründerinnen von Orgotton 2009 mit einer kleinen T-Shirt und Tanktop-Kollektion. Inzwischen gibt’s eine 12-teilige Kollektion, die durch Multifunktionalität und Vielseitigkeit brilliert – so wie das »5 in 1 Infinity Dress«, das sich durch 2 lange Bänder in 5 verschiedene Looks verwandeln lässt. Das Kleid, hergestellt aus einem Mix aus Bambus und Biobaumwolle, lässt sich je nach Anlass in schulterfreier, rückenfreier Variante oder mit überkreuzten Trägern tragen. Das Infinity Kleid ist entweder als kurze oder als lange Variante erhältlich. Zu beziehen über beadandreel.com, ab ca. 170 Euro.

 

4 ׀ P.I.C STYLE – 10 wandelbare Teile aus regionalen Stoffen
Dem Londoner Fashion Label P.I.C Style geht es in erster Linie darum, jedem zugänglich zu machen, wo unsere Kleidung eigentlich herkommt und vor allem, wer sie produziert und fertiggestellt hat. Die Kollektionsteile von P.I.C Style werden allesamt in lokalen Fabriken hergestellt. Dabei werden die Stoffe regional bezogen und unter Einhaltung nachhaltiger Produktionskriterien verarbeitet. Dank der zehnteiligen P.I.C Style Capsule Collection bekommt jeder mehr Flexibilität, Vielseitigkeit und frischen Wind seinen Kleiderschrank: Vom Jumpsuit, der als Culotte getragen werden kann über das Kleid, das mit einem Handgriff zur Weste wird, ist bestimmt für jeden was dabei. Zu beziehen über pic-style.com, ab ca. 76 Euro.

 

5 ׀ DOOBLAVEY – The W Dress: Ein Kleid für alle Fälle
Und noch ein Label, das via Kickstarter die nötigen Gelder gesammelt hat, um in Produktion gehen zu können. Das Label Dooblavey hat mit dem »W Dress« ein extrem wandelbares Kleid entwickelt, das sich auf vielfältigste Weise tragen lässt. Entweder klassisch als Rock, sommerlich als Kleid mit überkreuzten Trägern oder in zahlreichen anderen Kombis… Bei Dooblavey steht das ebenso minimalistische wie ausgefeilte Designkonzept im Fokus. Wer mit diesem Kleid reist, hat quasi schon seine gesamte Urlaubsgarderobe im Gepäck. Ab Juni über dooblavey.com beziehen.

 

 

6 ׀ MIME ET MOI – Klick-Heels mit austauschbaren Absätzen
Schuhe kann man bekanntlich nie genug haben… Aber wer ein Paar des Münchener Labels Mime et Moi besitzt, hat gleich diverse Paar Schuhe auf einen Streich: Denn mit nur einem Klick lässt sich der Absatz des Schuhs austauschen: Im Sekundenschnelle wird aus der Sandale mit hohem Absatz, eine flache Sandale. Zur Auswahl stehen drei Absatzhöhen  (3, 7 und 10cm) in 7 unterschiedlichen Formen, die von Stiletto bis Blockabsatz reichen – jeweils in diversen Farben und Materialbeschaffenheiten. Das Geheimnis der wandelbaren Klick-Heels von Mime et Moi (das Label hat seinen Start übrigens ebenfalls via Crowdfunding finanziert) ist eine innovative und patentierte Flexheel-Sohle, die es möglich macht, unterschiedlichste Modelle und Absätze problemlos miteinander zu kombinieren – ein wahrgewordener Traum! Wer also direkt vom Büro zur Galerie-Eröffnung möchte, packt einfach ein paar extra Absätze in seine Tasche – und schon kann das Outtift in Sekunden abendtauglich getuned werden. Jedes Schuhpaar kommt mit einem zweiten Wunsch-Absatz, weitere Heels können nach Belieben einzeln hinzu gekauft werden. Zu beziehen über mimemoi.com, ab ca. 175 Euro. In folgendem Video seht ihr, wie das Klick-Heels Prinzip funktioniert!

Fotos: PR

 

Und hier geht’s zum Interview mit der Capsule Wardrobe Queen Anuschka Rees!