Slow Sunday – Die schönsten Slow Fashion Wintermäntel

Der Oktober neigt sich dem Ende zu und langsam schleicht er sich ein – der Winter. Wir stellen die schönsten Slow Fashion Wintermäntel vor, mit denen die nasskalte Jahreszeit garantiert um einiges schöner und erträglicher werden dürfte!

Meiner Meinung nach verbringt man einen Großteil dieser Jahreszeit am besten dick eingekuschelt auf dem Sofa – in der einen Hand eine Tasse Tee und in der anderen die Fernbedienung (Netflix!) oder ein gutes Buch. Manchmal muss man aber eben doch raus in das nieselgraue Nass. Selten, aber dafür umso schöner sind die Wintertage, an denen man von der Sonne geweckt wird und Lust hat, sich dick einzupacken, um das Winterwunderland zu bestaunen. Worin ginge das wohl besser als in einem schönen Slow Fashion Wintermantel? Die Fair Fashion Welt hat in punkto Mantel jedenfalls einige hübsche Exemplare auf Lager. Dürfen wir vorstellen?

1 | HEMP HOODLAMB – ein guter Fake
Fake Fur ist nicht jedermanns Sache – den besten dürfte man aber ohne Frage bei Hemp Hoodlamb bekommen. Denn der Ladies Noordic Parker ist nicht nur komplett vegan und aus nachhaltigen Materialien (Hanf, Organic Cotton, Recyceltes Polyester und Acryl Satifur) – sondern auch unter fairen Bedingungen hergestellt, in einem Familienbetrieb in China, wo das Hauptmaterial, der Hanf, auch direkt vor Ort angebaut wird. 469 € , über loveco-shop.de.

2 | BLEED – warm (nicht nur) ums Herz
Für den praktischen Guerilla Thermal Parka von bleed musste keiner bluten – und erst recht keine Ente! Für kuschliges Daunen-Feeling sorgen im veganen Mantel das PRIMALOFT® Futter aus 100% recyceltem Polyester und das Flanellfutter aus 100 % Organic Cotton. Wer jetzt noch behauptet, es gäbe keine tierfreie und nachhaltige Alternative zur Daunenjacke, redet eindeutig »Quack« . 299,90 € , über bleed-clothing.com.

3 | KINGS OF INDIGO – ein grauer Star
Immer richtig liegt man mit dem Wool Coat Alix von Kings of Indigo: Durch den klassischen Schnitt und die neutrale Farbe lässt er sich unkompliziert zu jedem Look tragen und macht das Outfit komplett. An dem Klassiker erfreut man sich garantiert noch jahrelang! 290 € , über zalando.co.uk.

4 | SKALL STUDIO – Black is the new Black
Die Wahrscheinlichkeit, dass wir uns an dem klassischen Design des Bobby Coats vom Skall Studio satt sehen, ist gleich Null. Sollte dieser unwahrscheinliche Fall trotzdem eintreffen, so kann man den Mantel problemlos auf dem Dachboden für potentielle Töchter, Enkeltöchter und all die Generationen, die danach noch kommen mögen einmotten: Dieses zeitlose Teil ist für die Ewigkeit gemacht. Aus recycelter italienischer Wolle, hergestellt in Europa. Ca. 322 € , über skallstudio.com.

5 | PEOPLE TREE – It’s a Wrap!
Ideal für etwas wärmere Wintertage oder kuschelige Sofa-Abende: Wrap Coats wie der Raina Wrap Coat von People Tree aus 100% Organic Cotton, fair hergestellt in Indien. 118 € , über avocadostore.de.

6 | KINGS OF INDIGO – Kimono Style
Noch einen schönen Wrap Coat im »Kimono Style« gibt’s von Kings of Indigo. Die Magaret Jacket hat zwei Vordertaschen und wird ganz einfach vorne mit dem Gürtel geschlossen. Aus 46 % Organic Cotton und 54 % Polyester. Unter fairen Arbeitsbedingungen in Tunesien hergestellt. 168 € , über moeon.de.

7 | HESSNATUR – klassisch kuscheln
Das klassische Material für Winterware? Schurwolle! Der Zweireiher von Hessnatur besteht aus 100 % Mulesing-freier Schurwolle (und das Futter aus 100 % Viskose). Unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt in Litauen. 349 € , über hessnatur.com

 

Fotos: PR

 

Und hier geht’s zu den anderen Slow Sunday Kolumnen von Wiebke.