Casas na Areia – Traumurlaub im Eco Hotel in Portugal

Eco Lifestyle und ökologisch leben: Casas na Areia – Traumurlaub im Eco Hotel in Portugal

Etwa eine Stunde von Lissabon entfernt versteckt sich zwischen Sandhügeln und Eukalyptusbäumen ein kleines, feines Hotel, das seinesgleichen sucht: Das Casas na Areia. Die mehrfach preisgekrönte Anlage des portugiesischen Architekten Manuel Aires Mateus erstaunt besonders durch ein Element: Sand!

Peppermynta-Eco-Lifestyle-Urlaub-Sand-Hotel-Casas-na-Areia-Portugal_7

Peppermynta-Eco-Lifestyle-Urlaub-Sand-Hotel-Casas-na-Areia-Portugal_5

Peppermynta-Eco-Lifestyle-Urlaub-Sand-Hotel-Casas-na-Areia-Portugal_9

So ist es nur konsequent, dass auch der Fußboden des Wohnzimmers aus Tausenden der warmen, goldigen Körnern besteht. Wer jetzt dadurch aber fürchtet, dass er abends in einem Bett mit Peeling-Effekt zur Ruhe kommen muss, der sei beruhigt: Die Anlage ist in vier Häuser unterteilt, wobei drei davon als sandfreie Schlafzimmer mit jeweils eigenen Bädern dienen, das vierte hingegen ist das Wohnzimmer mit garantiertem Wow-Effekt und Beach Feeling pur. Zwei der Gebäude bestehen aus Holz und Schilf, die anderen aus weißem Beton mit Strohdächern. Erbaut wurde alles nach streng ökologischen Richtlinien.

Peppermynta-Eco-Lifestyle-Urlaub-Sand-Hotel-Casas-na-Areia-Portugal_3

Peppermynta-Eco-Lifestyle-Urlaub-Sand-Hotel-Casas-na-Areia-Portugal_6

Peppermynta-Eco-Lifestyle-Urlaub-Sand-Hotel-Casas-na-Areia-Portugal_4

Peppermynta-Eco-Lifestyle-Urlaub-Sand-Hotel-Casas-na-Areia-Portugal_2

Im Wohnzimmer wird den Gästen täglich ein reichhaltiges Frühstück serviert, um so gestärkt in den Tag starten zu können. Und der bietet in Portugal so einiges: Innerhalb von 20 Minuten erreicht man mit dem Rad, das kostenlos ausgeliehen werden kann, den Strand, um sich dort in die erfrischenden Wogen des Atlantiks zu werfen. Wer den Drahtesel lieber meiden möchte, der kann die Umgebung auch wildromantisch auf dem Rücken eines Pferdes oder, für die Abenteuerhungrigen unter uns, mit einem Kajak erkunden. Das Casas na Areia bietet seinen Gästen hierfür extra Touren an. Durch die wunderbare Lage im Naturschutzgebiet Sado gibt es eine Vielzahl an Wildtieren wie Flamingos, Störche oder Delphine zu entdecken. Egal, für was man sich schlussendlich entscheidet: Die Zeit verrinnt in diesem Urlaub garantiert wie Sand zwischen den Fingern.

Dazu trägt auch das kulinarische Angebot bei: Zusätzlich zum Frühstück gibt es in der Anlage eine Küche, wo jeder nach Lust und Laune den Kochlöffel schwingen kann. Wer diesen im Urlaub aber lieber ruhen lassen möchte, der findet im Umkreis zahlreiche Restaurants, in denen man portugiesische Köstlichkeiten wie Arroz de Marisco, ein Gericht bestehend aus Reis und Meeresfrüchten, genießen kann.

Peppermynta-Eco-Lifestyle-Urlaub-Sand-Hotel-Casas-na-Areia-Portugal_13

Peppermynta-Eco-Lifestyle-Urlaub-Sand-Hotel-Casas-na-Areia-Portugal_16

Peppermynta-Eco-Lifestyle-Urlaub-Sand-Hotel-Casas-na-Areia-Portugal_15

Urlaub mit Kind und Kegel

Das Casas na Areia bietet Platz für bis zu acht Personen und kann nur als Ganzes gemietet werden. Kostenpunkt: 600 Euro am Tag, in der Hochsaison beträgt der Mindestaufenthalt eine Woche. Ein Haus wurde mithilfe einer Durchgangstür so konstruiert, dass auch bei Familienurlauben die Eltern zwar ihre Privatsphäre genießen können, sie bei etwaigen Alpträumen den Kindern aber stets rasch zur Seite stehen können. Wer eher der Kurzurlauber ist und sich auch mit weniger Raum zufrieden gibt, hat die Möglichkeit sich etwas spartanischer, aber nicht weniger aufregend in zwei kleinen Fischerhütten, bestehend aus einem Schlafzimmer, einem Wohnzimmer und einer kleinen Küche, einzuquartieren. Die Hütten sind nur fünf Minuten vom Casas na Areia entfernt und kosten 200 Euro pro Nacht, der Mindestaufenthalt beträgt drei Tage.

Wer Interesse an einem außergewöhnlichen Urlaub, umgeben vom Steinstaub der Gezeiten hat, der bucht seine wohlverdiente Auszeit am besten direkt über die Homepage.

 

Fotos: PR

 

In Reiselaune? Wie wär’s mit einem Surf & Yoga Eco Retreat in Portugal?