Heavenlynn Healthy – vegane Ramen Miso Nudelsuppe

vegane Ramen Nudelsuppe aus dem Buch Himmlisch gesund von Foodbloggerin Lynn Hoefer aka Heavenlynn Healthy

Ramen – so bezeichnen die Japaner sowohl Nudeln als auch eine köstliche Nudelsuppe. Wir stellen euch heute das Rezept aus dem Kochbuch Himmlisch Gesund von Food-Bloggerin Lynn Hoefer aka Heavenlynn Healthy vor. Häufig ist es schwierig, auswärts vegane Ramen zu finden, deswegen ist Selbermachen definitiv die beste Lösung. Wir lieben die aromatische Brühe aus Shiitake-Pilzen, Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch und Miso-Paste. Genau das Richtige, um sich aufzuwärmen und den Körper zu kräftigen.

Zutaten für 2 Personen:
1 rote Zwiebel
6 Knoblauchzehen
20 g Ingwer
1 kleine rote Chilischote
2 EL natives Kokosöl
12 Shiitake-Pilze
1,5 l Wasser
3 EL Gemüsebrühepaste
200 g Tofu
200 g Reis- oder Vollkorn-Mie-Nudeln
3 EL Miso-Paste
1 EL Weißweinessig
200 g Pak Choi (ca. 4 Stängel)
3 Frühlingszwiebeln
100 ml Mandelmilch
Koriander zum Servieren

Zubereitung:
1 | Für die vegane Ramen Suppe die Zwiebel, 5 Knoblauchzehen und den Ingwer schälen und grob in Scheiben schneiden. Die Chilischote entkernen und in Ringe schneiden. 1 EL Kokosöl in einem Topf erhitzen und Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Chili darin scharf anbraten. Drei Shiitake-Pilze, das Wasser und die Gemüsebrühepaste hinzugeben und ca. 1 Stunde köcheln lassen.

2 | Den Tofu in Küchenpapier wickeln und ein paar Bücher zum Beschweren darüberstapeln. Dadurch wird überschüssige Flüssigkeit herausgepresst. Je länger er gepresst wird, desto besser. Den Tofu anschließend würfeln.

3 | Die Reisnudeln oder Vollkorn-Mie-Nudeln in einen Topf geben, mit kochendem Wasser übergie.en und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Danach abgießen und zur Seite stellen.

4 | Die übrige Knoblauchzehe schälen und fein hacken. 1 EL Miso-Paste mit dem Knoblauch sowie 1 EL Weißweinessig vermengen und den Tofu darin marinieren. 1 EL Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu darin goldbraun braten.

5 | Die restlichen Shiitake-Pilze und den Pak Choi in mundgerechte Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln ebenfalls in Ringe schneiden.

6 | Nach einer Stunde die Brühe durch ein Sieb augangen und die Einlage herausnehmen und entfernen. Die restlichen Shiitake-Pilze, den Pak Choi, die Mandelmilch und 2 EL Miso-Paste hinzugeben und weitere 8 Minuten köcheln lassen.

7 | Die vegane Ramen Suppe mit dem gebratenen Tofu, den Nudeln, ein paar Frühlingszwiebelringen und frischem Koriander servieren.

 

Tipp: Miso-Pasten sind extrem nährstoffreich. Unpasteurisierte Miso-Pasten sind voller guter Darmbakterien (Probiotika), die uns bei der Verdauung unterstützen. Ebenfalls enthalten Miso-Pasten alle essentiellen Aminosäuren. Aminosäuren benötigt unser Körper für so gut wie alle Funktionen im Körper, denn sie sind die Grundbausteine von Proteinen.

 

 


Eco-Lifestyle-Heavenlynn-Healthy-Buch-Cover-Kochbuch-Himmlisch-Gesund-Lynn-Hoefer-Gewinnspiel-VerlosungLynn Hoefer bietet mit ihrem Kochbuch Himmlisch Gesund einen kleinen Einblick hinter die Kulissen der Food-Bloggerin Heavenlynn Healthy. In diesem Buch finden sich nicht nur Rezepte für eine gesunde Ernährung, sondern auch Informationen und Tipps rund um einen gesünderen Lebensstil im Allgemeinen – Bewegung in der Natur, Entschleunigung durch Yoga, Zeit mit den Liebsten und vieles mehr. Lynn Hoefer überrascht mit gesunden Rezepten aus natürlichen Lebensmitteln und zeigt welche Leichtigkeit der Verzicht von raffinierten Zucker, Weißmehl und Industrieprodukten ins Leben bringen kann. Jan Thorbecke Verlag, 28 Euro.

 

 

Fotos: Lynn Hoefer (Heavenlynn Healthy), Christian Boldt © 2018 Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern

 

Ihr wollt noch mehr über das tolle Kochbuch Himmlisch Gesund von Heavenlynn Healthy erfahren? Dann geht es hier zu unserem Artikel: Heavenlynn Healthy – Kochbuch Himmlisch Gesund