wunderwerk – Ein Fair Fashion Label von morgen 

Das Fair Fashion Label wunderwerk setzt nicht nur auf einen lässig urbanen Style, sondern fertigt öko-faire Mode für Männer und Frauen. Nachhaltig, ökologisch und fair.

More than organic. Heutzutage gibt es viele Modelabels, die Mode nachhaltig produzieren wollen. Doch dazu braucht es mehr als »nur« Bio-Baumwolle und faire Löhne. Besonders wenn es um Jeans geht. Das Düsseldorfer Label wunderwerk steht für einen nachhaltigen Mode-Ansatz 2.0, entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Wie das geht, was zwei Gläser Wasser damit zu tun haben und was das im Detail bedeutet, teile ich heute mit dir. Juhu: Für noch mehr Fashion Freude verlosen wir einen wunderwerk Shop-Gutschein im Wert von 150 Euro. 

Ich erinnere mich noch gut an mein erstes Telefon-Gespräch mit Heiko Wunder, Gründer des 2012 ins Leben gerufenen Labels wunderwerk. »So ein Interview habe ich auch noch nie geführt, Lara«, lacht er mir in den Hörer. Die Sätze fliegen Ping-Pong, auf jede Info, jeden Einblick, den Heiko mir in seine Produktionskette gibt, kommt eine neue Frage. Heiko, wenn du das liest, was ich sehr hoffe – ich möchte mich noch einmal entschuldigen, dass ich dir so oft ins Wort gefallen bin. Es war einfach viel zu interessant, als dass ich an mich halten konnte!

Das Fair Fashion Label wunderwerk setzt nicht nur auf einen lässig urbanen Style, sondern fertigt öko-faire Mode für Männer und Frauen. Nachhaltig, ökologisch und fair.

wunderwerk – wahre Verantwortung und echter Umweltschutz 

Im letzten Jahr hat wunderwerk mit seinen Lieferanten ein Verfahren entwickelt, mit dem sie nur 0,7 Liter Wasser für die Waschung einer Jeans gebrauchen. Das sind zwei Gläser Wasser. Gebrauchen und wiederverwenden anstatt verbrauchen, denn mittlerweile gibt es Techniken, mit den fast kein Wasser verbraucht und verschmutzt werden muss. Ein Segen, bedenken wir, dass eine einzige konventionelle Jeans-Waschung zwischen 40 bis 160 Liter Wasser verbraucht.

Bei wunderwerk ist Umweltschutz und der faire Umgang mit Tieren, Natur und Menschen nicht Jacke wie Hose und auch kein Marketing-Blabla. Das faire Label nutzt Baumwolle aus kontrolliert-biologischem Anbau, ebenso Naturfasern aus kontrolliert biologischer Tierhaltung oder die Wolle von freilebenden Alpakas aus den Hochgebirgszügen der Anden. Okay, das ist schon alles ziemlich cool. Doch da geht noch einiges mehr: Bei der Herstellung der Kleidung und sogar den Jeans verzichtet wunderwerk weitestgehend auf giftige Chemikalien wie Chlor und Kaliumpermanganat sowie auf erdölbasierende Rohstoffe wie Acryl, Polyester, Polyamid, Polyurethan etc. Zudem wendet das Label eine extrem schonende Färbetechnik an, die wunderwerk »mal tinto« nennt. Dabei wird das jeweilige Kleidungsstück komplett in Einem mit einem besonderen Kaltfärbeverfahren, mit GOTS-zugelassenen Farben gefärbt. Und nicht wie sonst üblich der komplette Stoff vor der Verarbeitung, da dabei in der Regel Verschnitt entsteht und somit »zu viel« Stoff gefärbt werden würde.

Modalfasern, die wunderwerk zum Beispiel für weiche Shirts und Longsleeves benutzt, werden ausschließlich aus zertifiziertem heimischen Buchenholz in Österreich mit einem besonders umweltschonenden Verfahren hergestellt. Die Fasern und deren Herstellung verbrauchen sogar deutlich weniger Wasser als die vielgeliebte Bio-Baumwolle. Die eingesetzten Chemikalien werden recycelt.

Bis ins kleinste Detail sind die Lieblingsstücke von wunderwerk als Gesamtkonzept durchdacht. »Kleinigkeiten« wie Knöpfe und Labels bekommen ebenfalls die notwendige Aufmerksamkeit. Die wunderwerk Knöpfe sind frei von erdölbasierenden Rohstoffen, kein Knopf besteht aus »Plastik«, das eingenähte Labeling besteht aus natürlicher Baumwolle, recyceltem Papier und anderen umweltschonenden Materialien. wunderwerk bezieht die Zutaten aus Deutschland, Dänemark und Großbritannien. Das Düsseldorfer Fair Fashion Label produziert hauptsächlich in Europa und setzt mit seiner durchdachten Produktionskette unserer Meinung nach neue Maßstäbe.

Das Fair Fashion Label wunderwerk setzt nicht nur auf einen lässig urbanen Style, sondern fertigt öko-faire Mode für Männer und Frauen. Nachhaltig, ökologisch und fair.

Das Fair Fashion Label wunderwerk setzt nicht nur auf einen lässig urbanen Style, sondern fertigt öko-faire Mode für Männer und Frauen. Nachhaltig, ökologisch und fair.

Voll Öko in vollstem Style 

Die Range an Kleidungsstücken, die wunderwerk Fair Fashion Freund*innen bietet, reicht von Business bis Freizeit. Authentische Denims, Batik- und Tye-dye-Färbungen sowie Hybrid-Blusen, Alpaca-Strick und besonders gefärbte T-Shirts machen die Kollektion einzigartig. Für mich steht wunderwerk für einen puristischen Stil, gemixt mit skandinavischen Linien und einer Portion Urbanität. Die wärmenden Strick-Pullover sind im Winter Fenjas beste Begleiter! Mein aktueller Liebling der diesjährigen Frühjahr-Sommerkollektion ist definitiv das hellblaue, gestreifte »Cotton Linen Stripe Dress«, das aus einem Mix aus Bio-Baumwolle und Leinen besteht. Damit fühle ich mich zu jeder Tag- und Nachtzeit super gekleidet. Vom Büro bis zum Tanzen im Mondschein.

 

Fotos: PR

 

Da wir unsere monatlichen Fixkosten leider noch nicht durch ein Wunder bezahlen können, sind wir äußerst glücklich darüber, dass es Labels gibt, die unsere Arbeit unterstützen. Dieses Gewinnspiel ist in Kooperation mit wunderwerk entstanden. Danke für euer Vertrauen und die schöne Zusammenarbeit.

 

Ihr möchtet noch mehr über wunderwerk erfahren? Dann geht es hier zu unserem Artikel: Wunderwerk – 0,7 Liter Wasser für die sparsamste Eco Jeans der Welt