Hanf Kosmetik – Naturkosmetik mit Suchtfaktor!

Hanf Kosmetik – CBD Naturkosmetik mit Suchtfaktor! Cannabis ist der neue Beauty Trend aus den USA

Hanf Kosmetik ist aktuell in aller Munde – und alle finden’s super. Denn Hanf Öl ist das neue Highlight in der Gesichtspflege-Routine. Drehen die Ökos jetzt völlig durch? Jap, und zwar völlig zurecht! Wir verraten, was Hanf in der Naturkosmetik alles drauf hat. 

Jetzt, wo wir eure Aufmerksamkeit haben, können wir es ja sagen: Das Hanf Öl in der Naturkosmetik hat mit dem high-machenden Cannabis nichts zu tun. Denn das von Beauty-Experten verwendete Öl wird aus den Samen des Nutzhanfes gewonnen – und ist komplett frei vom psychoaktiv wirkendem Tetrahydrocannabinol (THC). Und dennoch scheint die Beauty-Welt aktuell völlig berauscht von Hanf Kosmetik zu sein, was vor allem an dem hohen Anteil (ca. 80 %) ungesättigter Fettsäuren liegt. Denn diese können von der Haut besonders gut aufgenommen werden und halten – vereinfacht gesagt – die Hautbarriere in Schuss.

Neben jeder Menge Mineralstoffe wie Phosphor, Kalium, Calcium, Eisen und Zink, ist vor allem die Gamma-Linolensäure der pflegende Superstar des Hanfsamenöls. Sie macht das Pflanzenöl zu dem, was es ist: eine Wunderwaffe für besonders besonders trockene, empfindliche und gereizte Haut. Denn die mehrfach ungesättigte Fettsäure wirkt entzündungshemmend, regenerierend und lindert Juckreiz. Aus diesem Grund hat Hanfsamenöl oft auch einen festen Platz auf den Nachtschränkchen von Neurodermitikern. Aber auch wer sich mit Akne rumschlägt, wird wahrscheinlich von der antiseptischen Wirkung profitieren. Nicht zuletzt hilft Hanfsamenöl, (Akne-)Narben schneller loszuwerden. Anders als beispielsweise Kokosöl ist Hanfsamenöl übrigens nicht-komedogen und verstopft die Poren nicht. Jackpot!

Ihr merkt: Hanfsamenöl ist ziemlich guter Stoff. Und wie immer, wenn es um trendige Inhaltsstoffe geht, springen viele Beauty-Labels auf den Zug auf. Generell gilt: Je höher ein Inhaltsstoff auf der INCI-Liste steht, desto höher ist sein Anteil in dem Produkt. Wer also von der vollen Wirkung profitieren will, sollte entweder auf reines Hanfsamenöl setzen oder beim Kauf von Hanf Kosmetik genau hinschauen. Im Zusammenhang mit dem Pflege-Öl, wird außerdem oft der Wirkstoff CBD (Cannabidiol) erwähnt, der allerdings nicht aus den Samen, sondern aus den Blüten und Blättern des weiblichen Hanfs gewonnen wird und in den Pflegeprodukten nur in ganz geringen Mengen vertreten ist. Alles über das CBD-Öl könnt ihr in diesem Artikel auf Peppermynta nachlesen.

Hanf Kosmetik – Unsere Top 5 Produkte mit Hanfsamenöl

1 I WANT YOU NAKED – Intensive Bodylotion Bio-Hanf Öl & Zitrone
Auch der Körper freut sich über Gras-Galore – eingebettet in einer besonders reichhaltigen Bodylotion natürlich. Die »Intensive Bodylotion Bio-Hanföl & Zitrone« von I want you naked versorgt die Haut intensiv mit Feuchtigkeit, unterstützt ihre Regenerationsprozesse und zieht auch noch ruckzuck ein. Wer jetzt befürchtet, anschließend nach Hippie zu riechen, muss sich keine Sorgen machen. Dank des zitronig-frischen Dufts dieser Hanf Kosmetik bleibt das Pflegegeheimnis sicher. Über saint-clouds.com, 120 ml, UVP 19 Euro *vegan.

2 I OOH! OILS OF HEAVEN – Organic Hemp Balancing Face Oil
In dem Gesichtsöl dieser Hanf Kosmetik steckt 100% reines Bio-Hanfsamenöl, das besonders schonend kaltgepresst wurde – denn nur so kann das Öl seine maximale Wirkung bewahren. Das Öl ist also perfekt für alle, die sich mit empfindlicher oder unreiner Haut rumschlagen. Einfach morgens und abends ein paar Tropfen in das feuchte Gesicht einmassieren! Wie immer bei Ohh! Oils of Heaven stammt natürlich auch das Hanfsamenöl von nachhaltig arbeitenden Lieferanten, die lokale Gemeinschaften supporten. Das geht doch runter wie Öl! Über savuebeauty.com, 15 ml, UVP 12,50 Euro *vegan.

3 I + M – Hanf Repair Shampoo
Wir haben gelernt: Hanf Öl ist eine Wohltat bei trockener, juckender Haut. Das gilt für die Kopfhaut – und strapazierte Haare – aber natürlich ganz genauso. Deshalb ist das besonders milde und u. a. BDIH-zertifizierte »Hair Care Repair Shampoo« von i +m mit kaltgepresstem Bio-Hanfsamenöl angereichert. In Teamarbeit mit Sacha Inchi Öl, kräftigt das Shampoo die Mähne und schützt insbesondere die Haarspitzen vor dem Austrocknen. Das Ergebnis: Hanf Kosmetik für glänzendes und geschmeidiges Haar! Über iplusm.berlin, 250 ml, UVP 10,90 Euro *vegan.

4 I MADARA – Hemp Lip Balm
Klar, Hanf beruhigt – und zwar auch trockene Lippen.  Neben Sheabutter und Kokosöl ist Hanfsamenöl der Stargast in dem »Hemp Lip Balm« von Madara. Die besonders reichhaltige und Ecocert-zertifizierte Pflege macht aus rissigen Lippen einen samtweichen Kussmund. Und knutschen könnten wir das Naturkosmetiklabel aus Lettland für diese reichhaltige Lippenpflege auf jeden Fall! Über madaracosmetics.com/de, 15 ml, UVP 9,50 Euro.

I THE ORGANIC HEMP LINE – Facial Serum
Die geballte Ladung Hanf gibt’s bei The Organic Hemp Line. Das Naturkosmetik-Label aus Israel hat sich voll und ganz dem Hanf verschrieben und nutzt die Pflege-Power als Basis ihrer Ecocert-zertifizierten Gesichts – und Körperpflege. Neben jeder Menge Hanfsamenöl steckt in dem »Facial Serum« auch noch beruhigende Aloe Vera und Jojobaöl und macht damit vor allem sensible Haut happy. Und damit auch freie Radikale keine Chance haben, wirkt Vitamin E zusätzlich antioxidativ. Bei The Organic Hemp Line zählen aber nicht nur die inneren, sondern auch die äußeren Werte: Deshalb kommen alle Produkte der Hanf Kosmetik in einer handgefertigten Verpackung aus Bambus. Über organic-hemp-line.com, 50 ml, UVP 48,99 Euro *vegan.

 

Fotos: PR, Shutterstock

 

Alles über das CBD-Öl könnt ihr hier auf Peppermynta nachlesen: CBD Öl – Natürlicher Heilstoff aus der Hanf Pflanze