Klimakiller Butter – Unsere liebsten veganen Streichfett Alternativen

Klimakiller Butter – und unsere liebsten veganen Streichfett Alternativen: pflanzliche Butter, vegane Butter, Margarine, klimaschädlich, Klimabilanz, Made with Plants

Ab sofort gestrichen: Konventionelle Butter ist das klimaschädlichste Lebensmittel auf unserem Teller. Sogar noch vor Rindfleisch! Warum dir das nicht Stulle sein sollte und welche veganen, pflanzlichen Alternativen wir anstatt dem Klimakiller Butter am liebsten verstreichen.

Ich habe ein großes Laster. Vor allem, wenn ich mit dem Zug unterwegs bin. Oft kostet es nicht mehr als einen Euro. Es ist ein gebuttertes Bahnhofs-Schnittlauch-Brezel. Schön schrecklich ist das. Denn eigentlich tut das enthaltene Weizenmehl meinem Bauch gar nicht gut – und die gefühlt fingerdick aufgetragene Butter vor allem unserem Klima nicht.

Klimakiller Butter und ihre Umweltbilanz auf einen Streich

Rund 1/5 der jährlich entstehenden Treibhausgase gehen auf die Kappe unserer Ernährung. Viele Vegetarier und Veganer zeigen hier mit dem Finger auf die konventionelle Rindfleischindustrie. Zu Recht – und zeitgleich ist das rote Fleisch nicht das Ende der Treibhaus-Fahnenstange. Neben ihrem Fleisch sind Kühe vor allem für eines begehrt: Ihre Milch. Ich will in diesem Artikel nicht auf die Schreckensseiten der Milchindustrie eingehen, das würde den Rahmen sprengen. Schlimm genug, dass wir Milch trinken. Doch wir produzieren sie weiter. Zu Joghurt, Quark, Käse oder eben Butter. Für die Herstellung eines einzigen Kilogramms Butter benötigt es bis zu 20 Liter Milch. Viel Milch = viele Kühe = viel Methangas. Das pupsen die Vierbeiner nämlich gerne in die Atmosphäre.

Das Fatale? Methangas wirkt rund 30 x stärker erwärmend auf das Klima als Kohlenstoffdioxid. Und auch dieser wird leider bei der Herstellung von Butter produziert. Rund 24 kg CO2 entstehen pro 1 kg Butter. Zum Vergleich: Bei pflanzlichen Streichfetten sind es nur rund 1,3 kg – je nach Zusammensetzung. Zudem muss Butter sehr stark verarbeitet werden und verbraucht so unfassbar viel Energie, was bedeutet, dass noch mehr CO2 produziert wird.

Wenn du bereits auf Fleisch verzichtest, dann darfst du genauso stolz auf dich sein wie wir auf dich! Allerdings lohnt es sich in Sachen ökologischer Ernährungs-Löffelabdruck definitiv, den Klimakiller Butter komplett vom Speiseplan zu streichen.

Made with Plants & Naturli – unsere liebsten, veganen Streichfette

Eine rein pflanzliche Ernährung ist gut für das Klima. Das steht außer Frage. Dein buttriges Herz weint bereits bei der Vorstellung, die Zeit des fettigen Geschmacksträgers verstreichen zu lassen? Glaube mir: Es gibt so leckere, veganen Alternativen, die es locker mit dem Klimakiller Butter aufnehmen können. Damit schmeckt mir mein Dinkel-Schnittlauch-Brezel sogar noch besser! Hier kommen unsere liebsten veganen, pflanzlichen, zusatzstoff-freie und palmölfreien Empfehlungen:

Klimakiller Butter – und unsere liebsten veganen Streichfett Alternativen: pflanzliche Butter, vegane Butter, Margarine, klimaschädlich, Klimabilanz, Made with Plants, Frida

Klimakiller Butter – und unsere liebsten veganen Streichfett Alternativen: pflanzliche Butter, vegane Butter, Margarine, klimaschädlich, Klimabilanz, Made with Plants, Cook & Bake

MADE WITH PLANTS – zu Tisch mit FRIDA
Die Berliner Manufaktur Made with Plants stellt in liebevoller Handarbeit Streich-Sinfonien her, die unsere Schnitte zum umweltfreundlichen Leckerbissen machen. In »FRIDA«, die Alternative zu Butter, werden nur native, kaltgepresste Öle verarbeitet. Darunter Fair Trade Bio-Kokosnussöl aus Sri Lanka, Rapskernöl sowie Sonnenblumenkernöl. Zu dem Öl-Trio gesellen sich vegane Probiotics, aus Sauerkraut gewonnen, und veganes Butteraroma. Der Geschmackstest? Bombastisch. »FRIDA« lässt sich super verstreichen, auch wenn sie gerade frisch aus dem Kühlschrank kommt. Das buttrige Aroma ist super lecker ohne dabei zu aufdringlich zu sein. Verpackt wird »FRIDA« in Recycling-Papier à 200 g. Made with Plants zaubert auch noch weitere, tolle vegane Alternativen. Das »COOK & BAKE« eignet sich zum Backen und Kochen und kann zum Beispiel Ghee in der Küche ersetzen. Auch hier überzeugt uns die einfache Handhabung ebenso wie der Geschmack. Made with Plants verzichtet übrigens bewusst auf die Verwendung von Palmöl, da es für sie kein »gutes Palmöl« gibt, denn oft geht der Anbau, auch in der Bio-Branche, mit einer starken Verdrängung von Tieren und ursprünglicher Natur einher. Die Made with Plants Schmankerl kannst du offline in Berlin oder über den Black Elephant Onlineshop bestellen. Das Gute? »FRIDA« lässt sich ganz einfach einfrieren – so kannst du immer gleich auf Vorrat bestellen und sparst Versandwege.

 

Klimakiller Butter – und unsere liebsten veganen Streichfett Alternativen: pflanzliche Butter, vegane Butter, Margarine, klimaschädlich, Klimabilanz, Naturli, Organic Vegan Block

NATURLI – der Block mit Shea- und Mandelbutter
Das dänische Label Naturli produziert bereits seit 1988 pflanzenbasierte Lebensmittel. Neben einem weicheren Streichfett gehört auch der »Organic Vegan Block« zu ihrem Sortiment. Naturli weiß, dass manche Lieblingsspeisen ohne Butter einfach nicht dieselben sind. Und hat deshalb eine 100% pflanzenbasierte, vegane Alternative entwickelt. Egal, ob du ihn unter dein Radieschen-Sandwich streichen willst, er dem Ofen-Gemüse den letzten Geschmacks-Schliff gibt oder du ihn zum Verfeinern von Soßen verwenden möchtest. In meiner »Alles in Buddha« Dose findest du den leckeren veganen Block regelmäßig. Hauptbestandteil des »Organic Vegan Block« ist Bio-Sheabutter. Die reichhaltige Nuss ist nämlich nicht nur ein Hautschmeichler, sondern gibt auch in der Küche eine echt leckere Figur ab. Naturli verwendet für die biologische Butter-Alternative zudem Rapsöl und Mandelbutter sowie natürliches Butteraroma. Geschmacklich ist der »Organic Vegan Block« ebenfalls eine 1 mit grünem Sternchen. Streichzart, auch gekühlt – nicht zu fettig, nicht zu fest. Du findest Naturli zum Beispiel im Kühlregal bei Denn’s oder bei gut sortieren Bio-Onlineshops.

Neben unseren beiden Favoriten stehen natürlich auch weitere streichfähige Leckereien zur Auswahl. In vielen, auch konventionellen Supermärkten findest du zum Beispiel die Pflanzenmargarine Alsan. Auch sie ist nur umwickelt und nicht in eine extra Plastikverpackung gefüllt. Wenn du über die Verpackung hinwegsehen magst, dann findest du auch mit Landkrone eine vegane Butteralternative.

 

Fotos: PR

 

Dieser Artikel könnte euch auch gefallen: Das Klimabuch klärt auf – Globaler Klimanotstand und was zu tun ist

 

Kennt ihr schon unseren Brandfinder? Ihr sucht noch mehr Bio Produkte? Ab sofort findet ihr mit unserem Brandfinder Fair Fashion Labels, Naturkosmetik Marken und nachhaltige Eco Lifestyle Produkte auf einen Klick – von uns kuratiert und geprüft.