Valentinstag mal anders – Mit Selbstliebe zum Öko Sex

Valentinstag mal anders – Mit Selbstliebe zum Öko Sex: nachhaltiges Sexspielzeug, Holzdildo, nachhaliger Vibrator

Heute schon gekommen? Wer bei Öko Sex an außergewöhnlich gut geformte Gurken denkt, darf sich hier noch einmal ein paar Dinge abschauen. Am Valentinstag feiern wir die Selbstliebe, im wahrsten Sinne des Wortes. Hier also ein paar nachhaltige Intimprodukte für schöneren Öko Sex – klappt auch im Alleingang!

Der Valentinstag heißt nicht umsonst V-Day und ich bin mir ziemlich sicher, dass das »V« für Vagina steht. Oder Vulva, um genauer zu sein, aber dazukommen wir noch. Wir möchten hier also ein bisschen Selbstliebe praktizieren – im wahrsten Sinne des Wortes – und euch ein paar nachhaltige Intimprodukte vorstellen, die uns und euch dabei ganz konkret auf die Sprünge helfen. Dazu gehören auch die Menschen hinter den Produkten, die unsere Yoni völlig berechtigt in den Mittelpunkt stellen. Dabei war es gar nicht so einfach, eine passende Auswahl zu finden. Ganz am Anfang standen hier noch die wildesten Pflegeprodukte für den Intimbereich auf der Liste. Waschlotionen mit außergewöhnlich-unnatürlichem Duft, ätherische Öle für untenrum aka innenrein und formschöne »Seifen-Stäbe«. Das war ja alles irgendwie witzig und interessant… aber dann kam die »Holy, Yoni!«-Eingebung.

Öko Sex – Der »Holy, Yoni!« Moment

Ich kann, muss aber nicht jeden Tag nach Wildrosen aus der Unterhose duften und meine Vagina mit einem Säbel, getarnt als Vaginalstab, bearbeiten. Das darf natürlich jede für sich entscheiden und ich würde auch immer Naturkosmetik konventionellen Produkten vorziehen, vor allem im Intimbereich. Vielleicht haben mich bei manchen Intimprodukten für die Frau auch mehr das Marketing und die PR-Floskeln gestört. Oft wurde nämlich das enge Gefühl, welches man durch regelmäßige Anwendung von Produkt XY erreicht, als Benefit für den Mann aufgeführt. Thank you, next! Dabei ist gegen Beckenbodentraining, beispielsweise als Rückbildung nach der Schwangerschaft oder als tatsächliche Stärkung für den Rücken, nichts einzuwenden. Ziel ist da aber nicht die sexuelle Bereicherung für den Mann – Frauen erfüllen sich damit in erster Linie selbst einen Gefallen. So ging es also schnell weiter zu den Dingen, die wirklich Freude bereiten, auch im Einzelspielermodus. Back to the roots, zurück zum erregenden Wurzel- und Sakralchakra, unserem mehr als erfreulichen Lustzentrum. Wir schieben die negativen Gedanken beiseite und kümmern uns ganz nach Self-Love-Manier eben erst einmal um uns selbst. Mit den folgenden Liebes- und Lieblingsprodukten unterstützen wir aber nicht nur unsere Libido, sondern auch Women-built-Businesses und Fairtrade-Projekte für Frauen. Also einmal zurücklehnen und alles vergessen, was bislang mit dem Thema Öko Sex assoziiert wurde. Das klingt nämlich wirklich eher nach Fummeln mit dem Jutebeutel. Hier kommt die New Generation of Öko Sex. Und natürlich gilt wie immer, komm´ wann und wie willst, nicht nur am Valentinstag.

1 | FAIR SQUARED – 
Ein bisschen massieren hier, ein bisschen massieren da und auf einmal liegt man dann doch nackig und eng umschlungen da. Damit der gewollte Übergang in Zukunft noch smoother abläuft, sollte auf jeden Fall das »Massage- und Gleitgel« von Fair Squared griffbereit stehen. Die sanfte und vegane Rezeptur mit fair gehandeltem grünen Tee hilft, körperliche Verspannungen zu lösen und kann sogar die Regeneration der Haut fördern. Dank der guten Gleiteigenschaften des Produkts eignet es sich gleichzeitig als Massagegel und Gleitmittel, ist kondomverträglich und stört den pH-Wert der Scheidenflora nicht. Im breiten Sortiment gibt es zwar auch vegane Fair Trade-Kondome, das vorgestellte Gleitgel ist aber auch gut im Solo-Play einsetzbar! Fair Squared unterstützt schon so seit gut einem Jahrzehnt fairen Handel und fördert auch die finanzielle Eigenständigkeit von Frauen beispielsweise in Sri Lanka, von dort wird der Naturkautschuk für die von Fair Squared angebotenen Menstruationskappen bezogen. Über fair2.me, 50ml, UVP 4,95 € *vegan.

2 | NAISSANCE – Ylang-Ylang Öl
Zum V-Day gibt es keine Rosen, sondern die »Blume aller Blumen«. So werden zumindest die gelben Blüten des Ylang-Ylang Baumes genannt, welche auch schon seit fast hundert Jahren dem geliebten Chanel Nr. 5 sein Grundnote schenken. Der oft als betörend beschriebene Duft soll krampflösend, herzstärkend und – ihr habe es geahnt – aphrodisierend auf uns wirken. Das ätherische Öl kann also neben dem Diffusor auch gerne dem Schaumbad oder Massageöl hinzugegeben werden. In Bio-Qualität bekommt ihr »Ylang-Ylang Öl« von naissance, in kleiner und großer Abfüllung, ganz wie er Lust habt. Übrigens, auch wenn Ylang-Ylang oft mit der indischen Chakrenlehre verbunden wird, dort ist es dem Bauchchakra zugewiesen, hat der immer grüne Baum seinen Ursprung auf den Philippinen. Dort spielt er die Hauptrolle in einem Märchen um eine viel zu schöne und begehrte Frau, wird aber auch gerne gegen böse Geister eingesetzt. Über enaissance.de, 30ml, UVP 22,99 € *vegan.

3 | WALDMICHLSHOLDI – Holzdildo
Hier noch einmal die frohe Botschaft: Der Delfin-Dildo hat seit den 90ern ausgedient! Lang lebe der Holdi! Der wer? Holdi, kurz für »Holzdildo«, ist vor gut zehn Jahren der Hobbywerkstatt der Waldmichlsholdi-Familie entsprungen. Damals wollte der Vater seiner Frau eigentlich ein paar Deko-Pilze aus Holz zaubern, einer davon entpuppte sich dann aber als eindeutiges Phallussymbol. Es dauerte nicht lange und »Bärenzunge«, »Biber« und »Bruno« waren geboren. Mittlerweile ist die ganze Familie im Holdi-Geschäft eingebunden. Auch hier schlägt Holz mal wieder Plastik, da sich das Naturmaterial einfach der Körperwärme anpasst. Bei der Herstellung, die natürlich in sorgfältiger Handarbeit abläuft,  hat man sich bewusst gegen Edelhölzer wie Eiche oder Buche entschieden und vertraut auf Odenwälder Fichtenholz als nachwachsenden Rohstoff aus zertifizierter Forstwirtschaft. Um keine Splitter zu befürchten, wird das Holz speziell beschichtet, natürlich auf Wasserbasis und sogar TÜV-Geprüft! Über meinholdi.de, UVP 84,00 €. Öko Sex at its best!

4 | LIEBELEI – Yoni-Ei
Rosenquarz auf dem Schreibtisch gegen Wlan Strahlung kennt man mitunter, aber schon einmal einen kraftvollen Rosenquarz in der Vagina rumgetragen? Hilft dann vielleicht nicht mehr gegen Elektrosmog, lässt aber dafür deine Yoni strahlen. Schließlich steht Rosenquarz auch für gesunde Selbstliebe. Und wer weiß, vielleicht bringt es ja doch was, gerade wenn man mal wieder mit Laptop auf dem Schoss arbeitet. Aber jetzt mal Real-Talk: Das »Yoni-Ei« von Liebelei hat nur beste Absichten für uns und unseren Beckenboden, und ja, auch für unsere innere Göttin. Mit Beckenbodentraining kann schließlich die Rückbildung nach der Schwangerschaft gefördert, die Libido gestärkt und Menstruationsbeschwerden gelindert werden. Und noch viel besser als so ein Kegeltrainer aus Plastik fühlen sich Yoni-Eier aus Rosenquarz an. Dabei achtet Liebelei auf zertifizierte Halbedelsteine, nachhaltigen Abbau und ethische Arbeitsbedingungen. Durch die glatte Oberfläche ist das Yoni-Ei besonders leicht einzuführen und kann auf Wunsch auch mit vergoldetem »Rückholfaden« getragen werden. Das schmückende Set mit Kette und drei Yoni-Eiern in verschiedenen Größen findet ihr unter »Lynea«. Für die Aktivierung unserer inneren Göttin liefern Katharina und Volker, das sympathische Paar hinter Liebelei, auch gleich ein paar Tipps für achtsames Yoni-Yoga. Also liebe Damen, ab sofort heißt es auch auf der Matte: »Beckenboden nicht vergessen!«. Über liebelei.co, ab UVP 49,00 €.

5 | DAME – Mini-Vibrator Eva II
Schau mal, ich kann’s auch freihändig… Der Mini-Vibrator »Eva II« von Dame lässt uns ohne Handspiel kommen, ob beim gemeinsamen Sex oder im Alleingang. Ein bisschen erinnert das kleine Ding an fröhliche Eierstöcke oder das Herz-Kissen von Ikea. Dabei sorgen die beweglichen Flügelchen für den richtigen Halt in der Vagina. Das moderne Öko Sex Toy wird ganz nach belieben in Kitzler-Nähe positioniert und kann dann in drei Stufen zum schnurrren gebracht werden. Hinter Dame aus Brooklyn stecken Sexualforscherin Alex Fine und MIT-Ingenieurin Janet Lieberman, die Produkte herstellen wollen, welche sich in erster Linie um die körperliche und ästhetische Befriedung der Frau kümmern. Und damit am Ende auch wirklich das richtige Spielzeug in Frauenhände gelangt, lässt sich Dame in Testgruppen von Frauen wie du und ich beraten. Hergestellt werden die langlebigen Produkte ohne Weichmacher aus medizinischem Silikon.
Um Müll zu sparen werden sie in reyclebaren und minimalistischen Verpackungen verschickt, wiederaufladbar funktionieren sie ohne Batterien. Über niche-beauty.com, UVP 114 €.

6 | EMILY NAGOSKI – Komm, wie du willst
Kennt ihr noch das Buch vom Regenbogenfisch oder der Raupe Nimmersatt als Klassiker in jedem gut sortierten Kindergarten? »Komm, wie du willst« von Emily Nagoski ist quasi der Regenbogenfisch für die weibliche Erwachsenenliteratur, ein absolutes Must-Have! Es folgt nun kein 50 Shades of Boring Bashing, aber das Buch der redegewandeten Sexualforscherin ist doch ein wenig aufregender als die Knebelverträge mit Mr. Grey. Warum? Weil es nicht um die sexuelle Befriedung unseres Partner geht, sondern erst einmal um uns selbst. Das fängt mit Anatomie-Grundbegriffen an, wird gespickt mit »All-Vulvas-Are-Beautiful«- Liebesbekundungen, räumt mit Sex-Mythen auf und beantwortet Fragen rund um Orgasmen mit einem »Ach, so ist das«-Moment. Ein Buch, welches uns zur Abwechslung mit gut gemeinten Fesselspielchen-Tipps verschont und uns nicht um jeden Preis zum nächsten Höhepunkt jagen möchte. Wir finden den Weg schon gut allein dorthin, das unterhaltsame Buch ist aber durchaus ein gern gesehener Wegbegleiter. Hört euch auch die englische Originalversion als Hörbuch an! Über droemer-knaur.de, UVP 12,99 €.

 

Fotos: PR

 

Dieser Artikel könnte dir auch gefallen: I love myself – Lucie Beyer über Selbstliebe