Con Corazón – Schmuck und Glas Unikate aus Kriegsländern 

Con Corazón – Schmuck, Schalen, Handtücher und Glas Unikate aus Kriegsländern 

Das junge Hamburger Label Con Corazón, gegründet von Cigdem und Kilian, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kunsthandwerker*innen in aktuellen oder ehemaligen Kriegsländern zu stärken und die kreative Kraft in zerstörten Gesellschaften am Leben zu halten. 

Jedes Land, jede Kultur, erzählt ihre ganz eigene Geschichte. Von Tradition, Natur, Menschen, Errungenschaften – aber auch von Kriegen, Katastrophen, Umbrüchen. In vielen dieser Länder geht es während und nach Kriegszeiten oft um eines: Überleben. Doch auch ein weiterer, wichtiger Faktor wird dabei oft außer Acht gelassen: Das Überleben von Kunst und Kunsthandwerk.

Jedes Produkt, vom mundgeblasenen Glas, über den handgeschmiedeten Ring bis zum gewebten Handtuch erzählt ebenso eine ganz eigene Geschichte. Jedes von ihnen ist con corazón – mit Herz. Denn jeder Künstler, jede Künstlerin legt in seine oder ihre Werke ein Stück von seinem/ihrem Herzen. Die Produkte, die Con Corazón anbietet, sind eine Symbiose von Schönheit, Design, Tradition, Konflikt und Hoffnung.

Con Corazón hilft den Menschen, mit denen sie zusammenarbeiten, ihr Kunsthandwerk, welches sie oft über Generationen hinweg gelernt haben, weiter ausüben zu können und zu einem fairen Preis bezahlt zu werden.

Con Corazón – Schmuck, Schalen, Handtücher und Glas Unikate aus Kriegsländern 

Con Corazón – Schmuck, Schalen, Handtücher und Glas Unikate aus Kriegsländern 

Con Corazón – Schmuck, Schalen, Handtücher und Glas Unikate aus Kriegsländern 

Con Corazón – für mehr Realität und weniger Alleinelassen 

Die Idee zu dem Unternehmen hatten Kilian und Cigdem schon eine ganze Weile. Nachdem Cigdem sich allerdings 30 Tage alleine in einem Flüchtlingslager in Griechenland als freiwillige Helferin engagiert, das Leid vor Ort und die Abneigung und den Hass gegenüber Geflüchteten so deutlich zu spüren bekam, musste sie unbedingt handeln.

Das junge Hamburger Label arbeitet nur mit Menschen zusammen, deren Handwerk durch Krieg und Konflikt bedroht wird. Gerade in Akutzeiten sind Spenden und Hilfsorganisationen sehr wertvoll – doch langfristig führen sie dazu, dass Menschen ihre Länder verlassen, da sich keine neue wirtschaftliche Infrastruktur bildet. Die Hilfe zur Selbsthilfe hingegen bekämpft Fluchtursachen direkt an der Wurzel und gibt Kunsthandwerker*innen ihre Selbstermächtigung wieder zurück.

Das aktuelle Sortiment von Con Corazón ist einmalig und wunderschön. Es soll Empathie schaffen und zeigen, dass auch schöne Dinge aus kriegsgebeutelten Ländern kommen. Dem entsprechenden Medien-Echo, das leider meistens nur aus Terror und Schrecken besteht, möchte Con Corazón so entgegenwirken ohne die jeweilige Lage zu verharmlosen.

Zu jedem Produkt findest du direkte Informationen zu den jeweiligen Künstler*innen.  Die Kunsthandwerker*innen arbeiten mit uralten Techniken, nutzen ausschließlich Naturmaterialien und schaffen damit Produkte mit Charakter und Seele.

Con Corazón – Schmuck, Schalen, Handtücher und Glas Unikate aus Kriegsländern 

Con Corazón – Schmuck, Schalen, Handtücher und Glas Unikate aus Kriegsländern 

Con Corazón – Schmuck, Schalen, Handtücher und Glas Unikate aus Kriegsländern 

Da ist zum Beispiel Ghulam Sekhi. Einer der talentiertesten Glasbläser Afghanistan, der 1979 unter der sowjetischen Besatzung nach Pakistan fliehen musste. Heute ist er zurück und produziert mit seiner Familie wieder Gläser in seiner alten Lehmziegelwerkstatt am Fuße der alten Zitadelle von Herat. Seit über 2000 Jahren ist die Glasherstellung ein zentraler Bestandteil der afghanischen Stadt Herat und damit Kulturgut. Die satten Farben der Gläser – Meeresblau, Türkis oder Senfgelb, schimmern so schön in der Sonne und reflektieren das Licht auf eine ganz eigene Weise.

Familie Al-Madani aus Hama in Syrien webt wunderschöne, handgefertigte Hamam Handtücher. Der Webereibetrieb existiert seit 1853. 2012 brannte die gesamte Produktionshalle nach einem Anschlag nieder – heute hat die Familie den Betrieb wieder aufgenommen und arbeitet mit den wenigen Webstühlen, die ihnen noch geblieben sind.

Con Corazón – Schmuck, Schalen, Handtücher und Glas Unikate aus Kriegsländern 

Con Corazón – Schmuck, Schalen, Handtücher und Glas Unikate aus Kriegsländern 

Oder Mohammad Milad, mit seinen 25 Jahren einer der jüngsten Juweliermeister Afghanistans. Sein »Oculi Ring – Peridot & Gold« ist einer der schönsten Ringe, die ich seit Langem gesehen habe. In Kabul führt er seit kurzem ein eigenes Juweliergeschäft namens Rana. Auch Schmuckdesignerin Nasrin Imbrahimi, die wunderschöne, einmalig filigrane und elegante Halsketten erstellt, steht für eine modernen wie kulturell verwurzelten Handwerkskunst aus dem Nahen Osten.

Von jedem verkauften Produkt spendet Con Corazón zudem 10% an die Turquoise Mountain Foundation. Eine gemeinnützige Organisation, die sich der Restaurierung der Altstadt von Kabul und der Wiederbelebung traditioneller Künste Afghanistans widmet. Sie hilft außerdem afghanischen Handwerkskünstler *innen mit einem kostenlosen Zugang zu international anerkannten Aus- und Weiterbildungen sowie unterstützt sie umfassend bei der Unternehmensgründung.

 

Fotos: PR

Diese Artikel könnten euch auch gefallen:
Sabbara – Fairtrade Accessoires von geflüchteten syrischen Frauen
Made by Flüchtlingen – Möbel von Bokja Design