Meat the Green – Kochbuch der vegetarischen Metzgerei Hiltl

Eco-Lifestyle-Hiltl-Meat-the-Green-Koch-Buch-vegan-vegane-vegetarisch-vegetarische-Metzgerei-Zürich

Vegetarier aufgepasst, denn das vegetarische Gastronomieunternehmen Hiltl hat seine Kochbuchreihe durch den Titel »Meat the Green« erweitert. Das Buch birgt jede Menge tolle Kochideen, bei denen es in keinster Weise an Fleisch oder Fisch bedarf. Außerdem beinhaltet es einzigartige Rezepte für vegetarische Vorspeisen, Hauptgerichte und gesunde Snacks. Das ist genau das, was die Veggie-Welt gebraucht hat, finden wir! Was meint ihr?

 

Eco-Lifestyle-Hiltl-Meat-the-Green-Koch-Buch-Cover-vegan-vegane-Metzgerei
Eco-Lifestyle-Hiltl-Meat-the-Green-Koch-Buch-vegan-vegane-vegetarisch-vegetarische-Metzgerei-Zürich
Eco-Lifestyle-Hiltl-Meat-the-Green-Koch-Buch-vegan-vegane-Metzgerei-Zürich-Gemüse-Fleischerhaken
Viele Vegetarier folgen ihrem Lebensstil aus Überzeugung und aus Respekt und Mitgefühl den Tieren gegenüber. Manche leben vegetarisch, weil ihnen Fleisch und Fisch einfach nicht schmecken. Unter den Vegetariern gibt es aber noch mal Unterschiede, und zwar gibt es natürlich viele, die den Geschmack von Fleisch und Fisch nicht missen möchten, aber ihn eben nicht auf Kosten der Tiere genießen wollen. Und dann gibt es natürlich auch Veggies, die Fleisch- und Fischersatzprodukte so ganz und gar nicht ansprechend finden. Denn warum sollte man auf Fleisch und Fisch verzichten und trotzdem Lebensmittel konsumieren, die deren Geschmack imitieren? Diesbezüglich teilen sich wahrscheinlich die Meinungen. Worin sich aber alle einig sind ist, dass der Verzicht auf Fleisch und Fisch nicht gleich Verzicht auf Genuss bedeuten muss. Dafür gibt es viele Beweise – ein ganz besonders guter ist das Kochbuch »Meat The Green«, das im Rahmen der ersten vegetarischen Metzgerei in der Schweiz, der sogenannten »Vegi-Metzg« in Zürich, entstanden ist. Mittlerweile ist es sogar in drei Sprachen erhältlich – auf Deutsch, Französisch und Englisch.

Im Buch werden verschiedene klassische Gerichte, wie beispielsweise »Tatar« oder »Saté-Spieße« vorgestellt, aber eben zum Nachkochen in der vegetarischen Version. Wer hätte gedacht, dass das mal möglich gemacht wird! Die Veggie-Köstlichkeiten nennen sich dann »Hiltl Tatar« oder »Satay-Spieß«. Das Kochbuch beinhaltet aber natürlich nicht nur Well Known-Gerichte, sondern auch neue Variationen, die eventuell den ein oder anderen Carnivoren zum Vegetarier werden lassen dürften. Dank der grandiosen Idee von Hiltl kann man gleich ein paar Fliegen mit einer Klappe schlagen: Einerseits auf Fleisch verzichten, aber nicht auf den Geschmack und andererseits Klassiker genießen und gleichzeitig die Vielseitigkeit der Veggie-Küche auskosten.

Eco-Lifestyle-Hiltl-Meat-the-Green-Koch-Buch-vegan-vegane-Metzgerei-Zürich

Eco-Lifestyle-Hiltl-Meat-the-Green-Koch-Buch-vegan-vegane-Metzgerei-Zürich-Fleischersatz

Hiltl – Von Tofu, Seitan, Tempeh, Paneer, Wurstwaren aus Soja oder vegetarischem Thunfisch ist alles vertreten

Zum Nachkochen werden Zutaten benötigt, die das Fleisch zwar ersetzen, aber trotzdem seinen Geschmack bewahren. Wer also eines der Rezepte nachzaubern möchte, sollte sich unbedingt auf die Suche nach Zutaten, wie beispielsweise vegetarischem Thunfisch oder veganer Entenbrust machen. Klingt erst mal utopisch, aber das Hiltl hat natürlich an alles gedacht. Denn es gibt zum einen die »Vegi-Metzg«, in der man alles findet, was das Vegetarier-Herz begehrt: Von Tofu, Seitan, Tempeh, Paneer, Wurstwaren aus Soja oder vegetarischem Thunfisch ist alles vertreten. Wer davon noch nicht genug bekommen kann, für den gibt es zum anderen noch den »Hiltl-Laden« im Tante-Emma-Flair, in dem man sämtliche Lebensmittel rund um das Veggie-Dasein bekommen kann. Für den Fall, dass man nicht unbedingt um die Ecke von Zürich wohnt, sind die Zutaten auch Online in Shops für vegetarische Lebensmittel erhältlich. Wer zu faul ist den Kochlöffel selbst zu schwingen und zufällig demnächst nach Zürich reist, der kann sich im »Haus Hiltl« direkt, ganz in der Nähe des Ladens, von den Köchen und Köchinnen vor Ort verwöhnen und bekochen lassen. Natürlich alles veggie und schön frisch, versteht sich!

Aufgepasst: Wir verlosen morgen drei Exemplare des Hiltl-Kochbuchs »Meat the Green« im Wert von je 49 €. Hier geht es zu unserer Verlosung.

Fotos: Hiltl

 

Ihr wollt noch mehr über gesunde Ernährung und inspirierende Kochbücher wissen? Hier geht’s zu einem unseren Artikeln: Makrobiotik – In Fülle Leben von Madhavi Guemoes und zum Interview mit Liora Bels (Autorin vom Kochbuch »The Mix«).